DxO PureRAW 1.2 unterstützt weitere für Kameras und Objektive

DxO PureRAW 1.2 ©DxO

Fünf neue Kameras und 26 neue Objektive werden von DxO DxO PureRAW mit dem Update auf Version 1.2 unterstützt.Die neu vorgestellte Version 1.2 des Raw-Konverters DxO PureRAW unterstützt nun fünf weitere folgende Kameras: Fujifilm GFX 100S, Hasselblad X1D II 50C, Leica CL und TL2 sowie die Sony Alpha 1

Für die Korrektur optischer Fehler bietet DxO PureRAW außerdem Unterstützung für 26 neue Objektive. Hier die Liste aller unterstützten Kameras und Objektive.

DxO PureRAW optimiert RAW-Dateien und soll die Möglichkeiten mit Adobe Photoshop und Lightroom Classic erweitern. Dank der künstlichen Intelligenz DeepPRIME unterdrückt die Software automatisch digitales Bildrauschen mit einer hervorragenden Qualität, so der Hersteller. Die von DxO speziell entwickelten DxO-Module entfernen automatisch die noch vorhandenen Fehler von jedem Objektiv, auch von den besten. DxO PureRAW wird einfach vor Adobe Photoshop, Lightroom oder anderen Bildbearbeitungsprogrammen eingesetzt: Der Fotograf behält so seine gewohnte Arbeitsumgebung bei. Durch diese Optimierung von RAW-Dateien bietet DxO PureRAW einen größeren Freiraum für die kreative Bearbeitung mit Adobe-Lösungen, für unbeschränkte und präzisere Ergebnissen.

DxO PureRAW 1.2 ist für Windows und macOS erhältlich und kostet derzeit 89,99 Euro statt 129 Euro. Die Funktionen kann man mit einer kostenlosen 30-tägige Testversion ausprobieren. Für alle Besitzer von DxO PureRAW 1.0 ist dieses Update kostenlos.

 

Kategorie Bildbearbeitung, Neuigkeiten

Die Fotografie ist schon seit über 20 Jahren meine Leidenschaft, der ich mich auch beruflich als Journalist und Fotograf widmen kann. Obwohl ich ein Technik-Geek bin, interessiert mich beim Fotografieren vor allem das Nicht-technische. Denn das Spannende ist, wie man mit Fotos Geschichten erzählen kann.