Ricoh (Pentax) glaubt an Comeback der DSLR

PENTAX K-1 Mark II ©Ricoh

Spiegellose Systemkameras sind nach Meinung eines Ricoh-Managers nur eine Modeerscheinung. In ein bis zwei Jahren werde die Nachfrage nach DSLR-Kameras wieder steigen.

Während die Nachfrage an spiegellosen Systemkameras steigt, sinken die Verkäufe von DSLR-Kameras. Nach Meinung von Hiroki Sugahara soll das aber nur eine Modeerscheinung sein. Hiroki Sugahara ist General Manager für Marketingkommunikation. In einem Interview mit Imaging Resource meinte er:

Grundsätzlich haben wir verschiedene Formate und verschiedene Systeme untersucht, darunter spiegellose und auch andere Arten von Systemen. Jedes System, wie zum Beispiel spiegellose Systeme oder DSLR-Systeme, hat seine eigenen Vorzüge und Vorteile für die Benutzer. Zum Beispiel ist einer der Vorteile von DSLRs, dass Benutzer den Aufnahmevorgang mit dem schönen optischen Sucher genießen können. Benutzer können dagegen spiegellose Kameras mit einfacher Bedienung genießen, die mit einem elektronischen Sucher eine Vorschau bieten, wie das Bild aussehen wird. Jedes System hat seine eigenen Vorteile oder Vorzüge, deshalb haben wir verschiedene Möglichkeiten untersucht.

Ricoh sieht sich weiterhin die verschiedenen Kameratypen an, darunter auch spiegellose Systemkameras. Derzeit habe man bei Ricoh noch keine konkreten Pläne für eine Systemkamera, behält dies aber im Auge. Sugahara weiter:

Eine spiegellose Systemkamera ist ein Newcomer, so dass natürlich viele Anwender sehr an den neuen Systemen interessiert sind und sie nutzen möchten. Aber nach ein bis zwei Jahren kommen einige Nutzer, die ihr System von DSLR auf spiegellos umgestellt haben, wieder zurück zu dem DSLR-System.  … jedes System hat seine eigenen Vorteile oder Anziehungspunkte. Die spiegellose Kamera ist sehr komfortabel zu fotografieren, da der Anwender vor der Aufnahme eine Vorschau des endgültigen Bildes erhält. Aber ich glaube, dass die DSLR einen eigenen Reiz hat, denn der Nutzer kann sich mit dem optischen Sucher sein eigenes Bild machen. Die Menschen können das schöne Bild durch den optischen Sucher sehen und sich dann überlegen, wie sie ihre Bilder erstellen können – sei es Belichtungseinstellung oder Weißabgleich oder ISO-Empfindlichkeit – und sich dann vorstellen, wie sie das gewünschte Ergebnis erhalten können. Das ist einer der großen Vorteile beim Fotografieren mit DSLR-Kameras, so dass einige Benutzer wieder auf das DSLR-System zurückgreifen werden. Aber es könnte sein, dass sie beide Systeme nutzen, DSLR und spiegelfrei. Da jedes System seine eigenen Vorteile hat.“

Sugahara meinte außerdem, dass Umsteiger von einem DSLR-System auf ein spiegelloses System die Objektive weiterhin nutzen würden. So können Rückkehrer zum DSLR-System ihre Objektive wieder nahtlos weiterverwenden.

Mit ihrem staub- und wetterfestem Gehäuse und Objektiven ist die PENTAX K-1 Mark II besonders bei Landschaftsfotografen beliebt @Ricoh

Mit ihrem staub- und wetterfestem Gehäuse und Objektiven ist die PENTAX K-1 Mark II besonders bei Landschaftsfotografen beliebt @Ricoh

Ricoh hat 2008 Pentax aufgekauft und führt den Namen Pentax als Marke weiter. Aktuell gibt es vier DSLR-Kameras von Pentax: PENTAX K-1 Mark II, PENTAX KP, PENTAX K-70 und PENTAX K-1. Außerdem zwei Mittelformatkameras: PENTAX 645Z und PENTAX 645D

Sind Systemkameras nur eine Modeerscheinung? Was denkst Du darüber? Schreibe gerne einen Kommentar.

Kategorie Kamera, Neuigkeiten

Die Fotografie ist schon seit über 20 Jahren meine Leidenschaft, der ich mich auch beruflich als Journalist und Fotograf widmen kann. Obwohl ich ein Technik-Geek bin, interessiert mich beim Fotografieren vor allem das Nicht-technische. Denn das Spannende ist, wie man mit Fotos Geschichten erzählen kann.