Canon stellt Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv RF 14-35mm F4 L IS USM für EOS-R vor

Mann holt Kamera mit dem Objektiv RF 14-35mm F4 L IS USM aus einer KameratascheDas RF 14-35mm F4 L IS USM in Action @Canon

Das Ultraweitwinkel-Zoom bietet die derzeit kürzeste Brennweite für das EOS R System. Das RF 14-35mm F4 L IS USM soll ab September 2021 für 1.819 Euro erhältlich sein.

Vorbestellen kannst Du das Objektiv bereits jetzt, beispielsweise direkt bei Canon, bei Calumet oder Foto Erhardt. Das Objektiv mit RF-Anschluss reiht sich in die kompakte Baureihe der RF Trinitiy Objektive ein und bietet eine durchgehende Lichtstärke von 1:4. Die RF Trinitiy Objektive decken somit einen Brennweitenbereich von 14mm bis 200mm ab.

-> Alle RF-Objektive und Objektiv-Zubehör für das Canon EOS-R-System in der großen Übersicht: Aktuelle Liste von 2021

Das RF 14-35mm F4 L IS USM soll mit einem leisen Autofokus überzeugen, einer optischen Bildstabilisierung über insgesamt 5,5 Stufen sowie asphärischen und UD-Linsen für professionelle Ergebnisse. Das Objektiv eignet sich für die Landschafts- und Architekturfotografie sowie für Vlogging-Projekte, bei dem ein Content Creator einen großen Bildwinkel benötigt.

Das Kommunikationssystem des RF Bajonetts eröffnet die Vorteile der kombinierten Bildstabilisierung mit dem kamerainternen IS des EOS R Systems. In Verbindung mit der Canon EOS R5 oder EOS R6 erreicht die Bildstabilisierung einen Vorteil von sieben Belichtungsstufen. Alle technischen Daten findest Du hier auf der Canon-Webseite.

Kurzüberblick RF 14-35mm F4 L IS USM
• 14-35mm Brennweitenbereich
• Durchgehende Lichtstärke von 1:4
• Drei asphärische und drei UD-Linsen, eine davon sowohl UD als auch asphärisch
• Optische Bildstabilisierung mit 5,5 oder 7 Stufen bei Verwendung einer Kamera mit IBIS (In-Body Image Stabilisation)
• Nano USM-Motor für schnellen, gleichmäßigen und leisen Betrieb ‒ ideal für Videos
• Steuerring zur direkten Einstellung von Belichtung, Blende oder ISO
• Naheinstellgrenze von 0,2 m und 0,38-fach maximale Vergrößerung
• Ab September für 1.819 Euro UVP

Canon RF 14-35mm F4 L IS USM vor weißem Hintergrund

Canon RF 14-35mm F4 L IS USM für EOS-R-Kameras ©Canon

Kompaktes Objektiv mit großem Bildwinkel

Das RF 14-35mm F4 L IS USM nutzt die Vorteile des großen Bajonettdurchmessers des EOS R Systems und soll trotz weitem Bildwinkel eine hohe Abbildungsqualität erreichen. Mit einem Gewicht von 540 g ergänzt das RF 14-35mm F4 L IS USM die beiden ebenfalls kompakten RF-Objektive RF 24-105mm F4 L IS USM und RF 70-200mm F4 L IS USM. So werden die meisten fotografischen Anforderungen abgedeckt.

Wie die anderen F4-Trinitiy Objektive bietet das Objektiv ein 77-mm-Filtergewinde und den gleichen kompakten Formfaktor. Mit seinem großen Ultraweitwinkel-Brennweitenbereich bietet das RF 14-35mm F4 L IS USM die Flexibilität, eine Vielzahl unterschiedlicher Motive aufzunehmen, einschließlich Landschaft und Architektur. Das Objektiv verfügt dank seiner Hintergliedfokussierung über eine laut Canon klassenbeste Naheinstellgrenze von nur 20 cm und eine 0,38-fache Vergrößerung. Damit eignet sich das RF 14-35mm F4 L IS USM besonders gut für den Einsatz in kleinen Räumen oder für weite Panorama-Aufnahmen.

Optische Spitzenleistung

Das RF 14-35mm F4 L IS USM verfügt über ein fortschrittliches optisches Design mit drei UD-Linsen (Ultra-low Dispersion) und drei blankgepressten asphärischen Glaslinsen, wovon eine UD-Linse auch asphärisch ist. Dank umfangreicher Entwicklungsarbeit bei der Objektivkonstruktion und der hochpräzisen Fertigungstechnologie sollen diese Komponenten eine nicht-sphärische Krümmung ermöglichen, die das Licht in einem einzigen Punkt bündelt. So würden Abbildungsfehler reduziert und gestochen scharfe Bilder mit höchster Auflösung von der Bildmitte bis zum Rand erzeugt werden, so Canon. In Kombination mit dem von Canon entwickelten Subwavelength Structure Coating (SWC) und dem Air Sphere Coating (ASC) zur Verhinderung von Linsenreflexionen und Streulicht überzeuge das RF 14-35mm F4 L IS USM mit außergewöhnlicher Schärfe und hohem Kontrast, so Canon weiter.

Bildstabilisator kompensiert bis zu sieben Blendenstufen

Die Hinterlinsenfokussierung ermöglicht eine Fokussierung im Nahbereich und reduziert im Vergleich zum EF 16-35mm f/4 L IS USM das so genannte Focus Breathing auf weniger als ein Drittel. Der Canon Nano USM Autofokusmotor sorgt für einen schnellen, sanften und leisen AF-Betrieb, während die Lichtstärke von 1:4 über den gesamten Brennweitenbereich konstant bleibt. So gibt es beim Zoomen keine Veränderungen der Belichtungszeit oder der Empfindlichkeit (ISO). In Kombination mit dem Bildstabilisator (IS) für 5,5 Belichtungsstufen, der sich bei Verwendung mit der Canon EOS R5 und EOS R6 auf 7 Stufen erhöht, ist das RF 14-35mm F4 L IS USM ein Werkzeug für die hochwertige und ruhige Aufzeichnung von Videos mit dem EOS R System. Selbst bei langer Belichtungszeit sind Foto- und Videoaufnahmen aus der freien Hand möglich.

Objektiv-Steuerring als Abkürzung

Das RF 14-35mm F4 L IS USM verfügt über einen Objektiv-Steuerring, der eine schnelle und direkte Steuerung z. B. der Tv-, Av- und ISO-Einstellungen ohne Aufruf des Menüs ermöglicht. Manuelle Fokussierung ist jederzeit über den Fokusring ohne Umschalten möglich. Zudem verfügt das Objektiv über den zuverlässigen Witterungsschutz der Canon L-Serie. Damit ist es vor Staub und Spritzwasser geschützt und kann bei praktisch allen Umgebungsbedingungen eingesetzt werden.

Weitere Infos auf der Produktseite von Canon

Beispielbilder aufgenommen mit der Canon RF 14-35mm F4 L IS USM

Canon RF 14-35mm F4 L IS USM Beispielbild @Canon

Canon RF 14-35mm F4 L IS USM Beispielbild @Canon

Canon RF 14-35mm F4 L IS USM Beispielbild @Canon

Canon RF 14-35mm F4 L IS USM Beispielbild @Canon

Canon RF 14-35mm F4 L IS USM Beispielbild @Canon

Canon RF 14-35mm F4 L IS USM Beispielbild @Canon

Canon RF 14-35mm F4 L IS USM Beispielbild @Canon