Firmware für Nikon Z 7II und Z 6II bringt besseren Augen-Autofokus und mehr

Firmware Nikon KameraFirmware-Update 1.10 verbessert den Autofokus der Kameras Nikon Z 6II und Z 7II ©Nikon

Für die spiegellosen Vollformatkameras Nikon Z 7II und Z 6II wird es ab 25. Februar 2021 eine neue Firmware (Version 1.10)  geben. Das Firmware-Update verbessert die Leistung des Augen-AF der Z 7II und der Z 6II und ermöglicht die Nutzung zusätzlicher Aufnahmeformate und Video-Workflows bei Aufnahmen mit der Z 6II.

Firmware 1.10 für die Z 7II (ab 25. Februar) hier
Firmware 1.10 für die Z 6II (ab 25. Februar) hier

Firmware 1.10 für Nikon Z 7II und Z 6II verbessert den Autofokus

Mit dem Firmware-Update 1.10 können die Kameras Nikon Z 6II (Herstellerseite) und Z 7II (Herstellerseite) die Augen von Personen auch dann erkennen, wenn das Gesicht nur ganz klein im Bildausschnitt erscheint. Dieser verbesserte Augen-Autofokus wird für Aufnahmen wirksam, die mit der automatischen Messfeldsteuerung (Augen-AF für Personen) oder mit dem großen Messfeld (Augen-AF für Personen) aufgenommen werden.

Mit diesem Firmware-Update wird außerdem 4K/UHD mit 60p (DX-Filmformat und die Filmqualität Normal) als Option für Videoaufnahmen mit der Z 6II verfügbar gemacht. Weiterhin erhalten Z 6II und Z 7II mit entsprechend aktivierter RAW-Videoausgabe die Möglichkeit, die RAW-Videoaufzeichnung zusätzlich mit externen HDMI-Rekordern von Blackmagic Design 6 durchzuführen. Nach Installation des Updates können Filme sowohl im Blackmagic-RAW-Format als auch im ProRes-RAW-Format aufgezeichnet werden.

Blackmagic RAW ist ein benutzerfreundlicher Codec mit allen Vorteilen der RAW-Video-Aufzeichnung. Er umfasst zahlreiche neue Technologien, darunter ein neuer und hochentwickelter Demosaicing-Algorithmus, der für Bilder ohne visuelle Einbußen sorgt: ideal für Workflows mit hoher Auflösung, hoher Bildrate und großem Dynamikumfang.

Kategorie Neuigkeiten, Technik

Die Fotografie ist schon seit über 20 Jahren meine Leidenschaft, der ich mich auch beruflich als Journalist und Fotograf widmen kann. Obwohl ich ein Technik-Geek bin, interessiert mich beim Fotografieren vor allem das Nicht-technische. Denn das Spannende ist, wie man mit Fotos Geschichten erzählen kann.